Rückblick

Tagungsprogramm

Tagungsprogramm
Download – Tagungsplakat

GMW-Doktorierendenforum

Die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) setzt sich für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein. Aus diesem Grund zur GMW Tagung 2011 (im Rahmen der Konferenz Wissensgemeinschaften 2011) erstmals ein eigener Call for Papers für Doktorierende ausgeschrieben. Dieser zielt darauf ab, NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem Umfeld der GMW zu einem eigenen Beitrag einzuladen. Die Doktorierendenbeiträge sind dabei thematisch nicht auf das Thema der Tagung begrenzt, vielmehr sind alle Forschungsvorhaben rund um das Lehren und Lernen mit Medien in unterschiedlichen organisationalen Kontexten herzlich willkommen. Neben theoriebezogenen und empirischen Forschungsvorhaben können beispielsweise auch (Projekt-) Erfahrungen und spezifische Problemstellungen im genannten Bereich vorgestellt und diskutiert werden.

Für das Doktorierendenforum sind Ulf-Daniel Ehlers, Sandra Hofhues, Marianne Merkt und Nicola Würffel verantwortlich sowie Thomas Köhler und Jörg Neumann auf Seiten der Konferenzorganisatoren. Je nach Anzahl der Doktoranden, die vortragen wollen, wird es einen oder zwei Tracks geben – auch die Länge der Vortragszeit könnte gegebenenfalls noch angepasst werden. Im Zeitraum bis zur Konferenz werden die Beiträge für alle angemeldeten Doktorierenden sichtbar sein, so dass ein moderierter Austausch zu den Beiträgen stattfinden kann.

Tagungsprogramm

Montag, 05.09.2011

09:30 09:30–10:30 Uhr, HSZ 405 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track I: Semi-automatisches Feedback zum Lösungsprozess von universitären Übungsaufgaben
Daniel Herding
Moderatoren: A. Schwill, J. Neumann
HSZ 405 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track I: Kooperationsunterstützung in einem Learning Content Management System (LCMS)
Anja Lorenz
Moderatoren: A. Schwill, J. Neumann
09:30–10:30 Uhr, HSZ 403 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track II: Visualisation and Analysis of Multiuser Gaze Data: Eye Tracking Usability Studies in the Special Context of e-Learning
Gergely Rakoczi
Moderator/in: A. Kienle, T. Köhler
HSZ 403 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track II: Informationszugang für Behinderte
Wiebke Köhlmann
Moderator/in: A. Kienle, T. Köhler
11:00 11:00–12:30 Uhr, HSZ 405 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track I: "Lehrreiche" Assessments im E-Learning: Feedbacks gestalten und deren Rezeption unterstützen
Silvia Hartung
Moderator/in: U. Ehlers, M. Merkt
HSZ 405 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track I: Potenziale von internetgestützter Videoreflexion für die Fahrlehrerausbildung
Tamara Ranner
Moderator/in: U. Ehlers, M. Merkt
HSZ 405 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track I: Medienkompetenz: Konstrukt - Ideal - Phantom
Johannes Zylka
Moderator/in: U. Ehlers, M. Merkt
11:00–12:30 Uhr, HSZ 403 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track II: Der Einfluss von Lehr-/Lernkulturen unterschiedlicher Fachbereiche an Fachhochschulen auf deren E-Learning-Einsatz in der Lehre
Nadine Kämper
Moderator/in: S. Hofhues, T. Köhler
HSZ 403 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track II: Knowledge Transfer in Web Based Collaborative Learning Systems
Cathleen M. Stützer
Moderator/in: S. Hofhues, T. Köhler
13:45 13:45–15:15 Uhr, HSZ 405 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track I: "Mobile Learning" – Unterstützung selbstorganisierter und kollaborativer Lernprozesse von Studierenden
Julia Liebscher
Moderator/in: J. Neumann, N. Würffel
HSZ 405 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track I: Der Einsatz der Wikitechnologie im Deutschunterricht an Realschulen am Beispiel des "brauchwikis"
Michael Jordan
Moderator/in: J. Neumann, N. Würffel
HSZ 405 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track I: Wirkungen von Öffentlichkeit auf den Lernprozess
Steinert Anne
Moderator/in: J. Neumann, N. Würffel
13:45–15:15 Uhr, HSZ 403 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track II: Wissenskooperation bei der 3D-Visualisierung geschichtswissenschaftlicher Sachverhalte
Sander Münster
Moderator/in: U. Ehlers, M. Merkt
HSZ 403 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track II: Wie die Grenze zwischen Privaten und Öffentlichen durch sozialen Netzwerk-Websites geändert wird
Jingwei Wu
Moderator/in: U. Ehlers, M. Merkt
HSZ 403 | Pre-Conference
Doktorandenforum Track II: Höhere Lernendenintegration und intelligente Teilautomatisierung zur Steigerung der Lerndienstleistungsqualität
René Wegener
Moderator/in: U. Ehlers, M. Merkt
15:45 15:45–16:45 Uhr, HSZ 403 und 405
Doktorandenforum Track I und II: Auswertung des Tages, Ausblick Diskussion zur Nachwuchsarbeit

Beiträge

Das moderierte Doktorierendenforum findet am Preconference-Tag (5. September 2011) von 09.30–16.45 Uhr statt. Doktorierende können hier in 30-minütigen Beiträgen (10 min Vortrag, 20 min Diskussion) ihre Arbeiten vorstellen (Hinweise zur Präsentation siehe unten).

Die Einreichung erfolgt via E-Mail an Joerg.Neumann@tu-dresden.de, Betreff "Doktorierendenforum". Bitte stellen Sie auf höchstens einer Seite das Thema, die Fragestellung/Forschungsfrage Ihrer Arbeit und das geplante Forschungsdesign dar und fügen Sie einen Steckbrief zu Ihrer Person bei (dieser Steckbrief wird von den Veranstaltern zudem in der Doktorierenden-Lounge ausgehangen). Die Einreichungen für das Doktorierendenforum werden einem eigenen Begutachtungsverfahren unterzogen, welches dem Stadium der jeweiligen Arbeit Rechnung trägt.

Einreichungsfrist für das Doktorierendenforum ist der 31.07.2011.

Hinweise für Vorträge im GMW-Doktorierendenforum:

  • Bitte umreißen Sie in Ihrem Vortrag das Thema, die Fragestellung/Forschungsfrage Ihrer Arbeit und das geplante Forschungsdesign.
  • Bitte benennen Sie ein oder zwei konkrete Fragen an die Diskussionsteilnehmer/innen.
  • Pro Person stehen knapp 30 min. zur Verfügung. Die Vorträge selbst sollten höchstens 10 min. dauern, so dass genügend Zeit zum Nachfragen und zur Diskussion bleibt.
  • Das Ziel der Arbeit im Doktorandenforum besteht darin, den Vortragenden dem Stand der Arbeit entsprechend und im Hinblick auf die noch zur Verfügung stehende Zeit angemessene und hilfreiche Rückmeldungen zu geben. Daher geben Sie zu Beginn Ihrer Präsentation bitte an, wo bzw. wie Sie institutionell verortet sind, wie lange Sie schon an Ihrem Projekt arbeiten, wie viel Zeit Sie für Ihre Projekte aufbringen können und bis wann die Dissertation fertig gestellt sein soll.
  • Wichtig ist, dass Sie als Vortragende Ihre eigenen Ansprüche deutlich artikulieren, so dass gemeinschaftlich über deren Angemessenheit beraten werden kann. Wünschenswert ist, dass Sie konkrete Perspektiven bezüglich der nächsten Arbeitsschritte mit nach Hause nehmen.

Doktorierenden-Lounge

Während der Tagung besteht die Möglichkeit, auf einer DoktorandInnen-Stellwand sich selbst und das eigene Forschungsvorhaben auch außerhalb des GMW-Doktorierenden-
forums für alle TagungsteilnehmerInnen auf einem 1-seitigen Steckbrief zu präsentieren (sollten Sie sich als DoktorandIn bei der Tagung anmelden, ist das Einschicken eines solchen Steckbriefs verpflichtend; dieser wird dann von den Veranstaltern an der Stellwand ausgehangen). In einer Kaffeepause auf der Hauptkonferenz findet dann die "Doktorierenden-Lounge" zum persönlichen Kennenlernen und zur Förderung des Austauschs mit dem Tagungspublikum statt. Wir bitten Sie, sich zu diesem Zeitpunkt in der Doktorierenden-Lounge einzufinden.